top of page

"Ich bin nicht gut genug!"

Workshop: Erkenne mit Deinem inneren Kind Deine Glaubenssätze & ihren Einfluss auf Deinen Alltag!

  • Beginnt am: 23. Nov.
  • 95 Euro
  • Potpourri Darmstadt

Freie Plätze


Beschreibung

"IN DER GESTALT ERST IST DAS PROBLEM ERLEDIGT." - Hugo von Hofmannsthal Als Metapher für verinnerlichte Handlungs- und Denkmuster soll das Bild eines inneren Kindes darauf hinweisen, woher diese Strukturen stammen, die uns auch als Erwachsene unbewusst im Alltag begleiten: Nämlich aus der Kindheit. Als Heranwachsende lernen wir die Welt mit all ihren Funktionsweisen kennen und wie wir uns am besten in ihr zurecht finden können. Wir entwickeln sozusagen Überlebensstrategien, denn um nichts anderes geht es letztendlich. Viele dieser Strategien sind im Erwachsenen-Leben aber überholt und oft sogar eher hinderlich, da wir über die Jahre unsere Fähigkeiten ausgebaut und auch uns verändert haben. Eigentlich haben wir mittlerweile ganz anderes Werkzeug im Koffer, dennoch reagieren wir unbewusst oft immer noch nach kindlichen Mustern. Deshalb wollen wir ganz individuell Strukturen und Muster betrachten und uns mit Hilfe kleiner Übungen "den inneren Kindern" und damit eigenen Glaubenssätzen und Überzeugungen nähern. Eines davon werden wir besonders unter die Lupe nehmen - dies wird Euer Mal-Inhalt für die erste Maleinheit sein. Darauf aufbauend gehen wir nach einer Pause in die zweite Mal-Einheit: Wie ist es mir mit dem gewählten Thema ergangen? Was möchte ich verändern? Was kann ich verändern? Wie kann ich mein inneres Kind an die Hand nehmen? Wo spüre ich einen meiner Glaubenssätze besonders deutlich? Auch hier werden wir uns mit Hilfe kleiner Übungen herantasten und Wünsche, erste Handlungsschritte und/oder positive Gegenbilder als Zukunftsausblick erschaffen und in der zweiten Mal-Einheit zu Papier bringen. Wir malen nach der Methode des Begleiteten Malens - einer prozessorientierten Form des Ausdrucksmalens. Das bedeutet, dass wir unser Papier an den Malwänden befestigen, um möglichst viel Bewegungsfreiheit zu haben. In der Mitte findest unser Farbbuffet, das mit den leuchtenden, ungiftigen Gouache-Farben Lust aufs Malen macht. Diese brauchen dann ein paar Tage, bis die Bilder durchgetrocknet sind. Das Malen mit den Händen öffnet Dir einen gefühlvollen Zugang zu Deinem Thema. Es empfiehlt sich im Vorfeld an einem Kurs für Ausdrucksmalen teilzunehmen, auch wenn wir eine kleine Übung zum Kennenlernen der Farben machen. Die Farben sind wasserbasiert und lassen sich aus den meisten Textilien auswaschen. Vor Ort sind außerdem Malschürzen vorhanden, trotzdem gilt: Malfreudige Kleidung nicht vergessen (auch Schuhe oder Mal-Socken)! :)


Bevorstehende Termine


bottom of page